Die Heimat
Land und Leute
Markgrafschaften
Jüngste Ereignisse
Unsere Larps
Bewohner
Allerlei
Kontakte
[Goldmark] [Westermark] [Yradon] [Steinwalden] [Reichsfreie Provinzen] [Die Hochebene]

Westermark


Die Westermark ist vor allem für den Erzabbau und die Eisenverarbeitung bekannt. Natürlich gibt es auch hier große Getreidefelder, vor allem im Süden der Mark, doch im Zentrum, um die Hauptstadt Eisenheim herum, gibt es viele Bergarbeiter und Schmiede. Allerdings hat die jahrhundertelange Eisenverarbeitung in den letzten Jahren in den östlichen Rothhügeln zu Holzknappheiten geführt.

Zudem liegt im Osten der Mark die Stadt Fuchsberg, der Sitz der einzigen zoranischen Universität.

Der Adel in den Westermarken war meist der bei den Sklaven beliebteste: Sie behandelten die Arbeiter gut, solange sie sich anstrengten und fassten auch mal mit an, wenn es nötig war. Zudem waren die Adligen meist offen ehrlich und ehrenhaft, Intrigen und Betrug waren verpönt.
Nur die Arbeit in den Minen war hart und anstrengend und die Adligen, die Minen besaßen, deshalb oft unbarmherziger zu ihren Sklaven. Kein Wunder, dass viele von ihnen sich schwer taten, ihre Sklaven freizugeben.

Provinzen der Westmark:

  • Eisenheim
  • Fuchsberg
  • Telquana
  • Rinnfurt
  • Die Blutinsel
  • Tiefengrund

Diese Seite wird von “Den Traumjägern” betrieben. Die Ideen und Rechte zum Land liegen bei den Traumjägern.